logo esv farbig beta

ESV auch im dritten Spiel Siegreich

Am letzten Sonntag mussten die Eschenbacher auswärts gegen die Racoons Herzogenbuchsee antreten. Sie gewannen auch das dritte Spiel klar mit 12:7 und stehen weiterhin an der Tabellenspitze.

Sonntagabend Spiele sind nicht sonderlich beliebt. Insbesondere dann nicht, wenn diese auswärts stattfinden und erst um 20:00 Uhr angepfiffen werden. Vor dem Spiel war die Devise deshalb - nicht Ärgern und das Beste aus der Situation machen. Ein besonderes Augenmerk lag dem Trainer Duo daran, die weisse Weste zu waren. Mit dem Selbstvertrauen aus den ersten zwei Spielen legten die Mannen aus Eschenbach entsprechend offensiv los. Bereits nach etwas mehr als zwei Minuten schoss David Anderhub den ersten Treffer des Abends. Die Racoons vermochten jedoch mitzuspielen und kamen ihrerseits ebenfalls zu guten Chancen, die Eschenbacher vermochten die Schüsse jedoch vom Tor fernzuhalten. In der sechsten Minute hiess es dann doch 1:1. Andreas Kronenberg lenkte den Ball mit seinem Block so unglücklich ab, dass Til Holenstein keine Chance hatte, diesen noch zu parieren. In der elften Minute kamen auch Marc Gehrig und Christian Bühlmann richtig in Fahrt. Bühlmann auf Gehrig oder Gehrig auf Bühlmann sollten die Zuschauer an diesem Abend noch öfters hören über die Lautsprecher der Sporthalle Mittelholz. Doch auf das 2:1 durch Marc Gehrig hatten die Gastgeber direkt eine Antwort parat und glichen das Spiel wieder aus. Nur gerade 13 Sekunden später schoss Marc Gehrig auf Pass von Christian Bühlmann Eschenbach wieder in Führung. Mit dem Angriff der zweiten Linie hatten die Gastgeber im ersten Drittel stark zu kämpfen. Immer wieder schlichen sich die beiden im Rücken ihrer Verteidiger weg und kamen zu gefährlichen Chancen. Bereits in der 16. Minute hatte Marc Gehrig den Hattrick komplett und lies sich Christian Bühlmann seinen dritten Assist gutschreiben. Von dieser Effizienz liessen sich auch die anderen anstecken und so erhöhte Reto Bächler auf Pass von David Anderhub auf 5:2 aus Sicht der Eschenbacher.

Torpremieren
Im Mitteldrittel liess Eschenbach nichts anbrennen und erhöhte dank Treffern von Peter Rüttimann, Jonas Koller und zwei Mal Christian Bühlmann auf 9:3. Der einzige Treffer des Heimteams war zu diesem Zeitpunkt lediglich Resultat Kosmetik, denn die Männer aus Eschenbach hatten das Spiel zu jedem Zeitpunkt im Griff. Nach dem letzten Seitenwechsel liessen die Eschenbacher das Spiel zwischenzeitlich vollkommen entgleiten. Plötzlich passierten Fehler, welche so nicht passieren dürfen. Defensiv stand man stets zu weit weg und die Bereitschaft für den letzten Meter fehlte komplett. So gelang es den Hausherren bis auf drei Tore heranzukommen, ehe man im Lager der Eschenbacher wieder die nötige Stabilität finden konnte. In der 52. Minute konnte Simon Abt für Eschenbach den zehnten Treffer erzielen. In der Folge war der Knoten dann wieder gelöst und so kamen auch noch zwei Neulinge zu ihren Torpremieren in der ersten Mannschaft. Mike Schumacher stand im Slot völlig frei und Joel Ulrich konnte via Penalty zum 12:6 ebenfalls einen guten Auftritt mit Erfolg krönen. Mit dem siebten Tor war das Heimteam für das Schlussresultat von 12:7 aus Sicht der Eschenbacher verantwortlich. "Solche zehn Minuten kosten uns in anderen Spielen den Sieg, das darf uns nicht passieren", gab Simon Anderhub nach dem Spiel etwas genervt zu Protokoll. Damit trifft er den Nagel auf den Kopf. Denn auch wenn man über weite Strecken dem Spiel seinen Stempel aufdrücken konnte, kommt am kommenden Samstag ein anderer Gegner nach Eschenbach. Möchte man im Derby gegen den ebenfalls ungeschlagene UHC Sursee ebenfalls gewinnen, braucht es über die vollen 60 Minuten eine konzentrierte Leistung.

Ob dies den Seetalern gelingt, könnt ihr am kommenden Samstag 08.10.2022 ab 19.00 Uhr in der Neuheimarena betrachten.

Für den ESV spielten:
Holenstein (Goalie), Rebsamen (Ersatzgoalie); Abt (1T), Anderhub S., Koller (1T), Birrer, Gürber J., Jung, Schumacher (1T), Kronenberg A., Buholzer, Rüttimann (1T), Bühlmann (2T, 4A), Gehrig (3T, 2A), Camadini A. (2A), Amrein, Anderhub D. (1T, 1A), Michelotti (1A), Bächler (1T), Gürber F., Ulrich (1T)

Tags: Herren 1


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2022 ESV Eschenbach