logo esv farbig beta

Matchbericht Damen 2 KF, 19.01.2020

Morgenstund hat Gold im Mund. Mehr oder weniger gut ausgeschlafen versammelten wir uns am Sonntag um 8:00 Uhr in der Turnhalle in Hildisrieden und bereiteten uns für den ersten Match der Runde 6 gegen Weggis-Küssnacht vor.

Viel Zeit zum Aufwachen blieb uns nicht. Ab der ersten Minute standen unsere Gegner nah und liessen uns keine Zeit zum Verschnaufen. Dennoch dominierten wir die ersten 10 Minuten das Spiel. Bereits in der zweiten Minute ging Eschenbach 1:0 in Führung, dank eines Abprallers an einer Gegenspielerin. Das Glück schien auf unsere Seite zu sein. Patricia Leu traf in der 12. Minute und baute unsere Führung auf ein 2:0 aus. Doch Weggis-Küssnacht schlief nicht und schoss kurz vor der Pause ihr erstes Tor.
Nach der Pause machten unsere Gegner Druck. Weggis-Küssnacht roch den Ausgleich und schaffte es, bei einer cleveren Auslösung eine 2 Minuten-Strafe für eine unserer Spielerinnen rauszuholen. Das Unterzahlspiel meisterten die Damen des ESV Eschenbachs, ohne dass ein Tor fiel. Schliesslich gelang unseren Gegnern jedoch doch noch der Ausgleich in der 35. Minute. Beim Punktestand sowie auf dem Feld blieb das Spiel ausgeglichen. Das Team Weggis-Küssnacht hatte die gleiche Taktik und Spielweise wie wir, sie standen nahe und machten Druck. Doch um uns zu schlagen, hätten sie (noch) früher aufstehen müssen. In der 37. Minute erlöste Fernanda Schmid das Eschenbacher Team mit dem 3:2. Der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen. Das frühe Aufstehen hatte sich gelohnt.

Motiviert und gestärkt durch unseren Sieg starteten wir um 11:45 Uhr in den zweiten Match gegen S. G. Concordia Giubiasco. Die Tessiner hatten es in sich. Ihre Spielweise war schwer vorauszusehen, sie spielten körpernah uns schalteten schnell um. Das erste Tor für unsere Gegner fiel bereits in der zweiten Minute. Nach einem Wechselfehler doppelten die temperamentvollen Tessiner nach. Das Spiel war rau, hie und da wurden blaue Flecken ausgeteilt. Den Spielerinnen des ESV-Eschenbachs fiel es schwer ins Spiel zu finden und die offensive Spielweise vom Team aus Giubiasco zahlte sich aus. Bis zur Pause fielen weitere zwei Tore. Mit einem 0:4 für die Tessiner ging es in die Pause.
Besser wurde es auch in der zweiten Halbzeit nicht. Unsere Gegner spielten clever und wandelten ihre Konter in Tore um, während wir keine unserer Torchancen umsetzen konnten. Auf das 0:4 folgte ein 0:5 und bald darauf ein 0:6. Zum Spielende stand es 0:7.
Obwohl wir den zweiten Match verloren, konnten wir am Ende zwei Punkte nach Hause holen und zurfrieden den restlichen Sonntagnachmittag geniessen.

Tags: Damen 2


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2020 ESV Eschenbach