logo esv farbig beta

Matchbericht Damen 2 KF - 22.09.2019

Pünktlich um 10.00 Uhr wurden unsere ESV-Frauen mit dem Büssli abgeholt. Die charmanten Fahrer begrüssten die Unihockey-Ladies und informierten über die bevorstehende Fahrt.

Nach einem kleinen Zwischenstopp in Horw, wo Marina abgeholt wurde, ging es weiter Richtung Gotthard. Gekonnt wurde der Bus von Gery durch die schöne Innerschweiz geführt. In der Sonnenstube der Schweiz angekommen, wurde ein Mittagshalt im Restaurant „La Montanara“ eingelegt. Nach einer Stärkung mit feinen Pasta, ging die Fahrt weiter Richtung Maggiatal. Rechtzeitig angekommen ging es in die Garderobe zu den Matchvorbereitungen gegen die Lokalmatadoren.

Trotz tosender Unterstützung der stets engagierten Chauffeure, wurde der Start des Matchs verschlafen. In den ersten 10 Minuten mussten 4 Gegentreffer verzeichnet werden. Mit dem ersehnten 1:4 durch Bubu’s Sonja erwachten dann unsere Ladies. Die Glücksgefühle des Co-Piloten konnten nicht übertroffen werden. Von nun an war es ein abwechslungsreicher Schlagabtausch auf beide Seiten. Das Spiel konnte jedoch nicht mehr gedreht werden und endete 4:9. Die zweite Halbzeit machte Hoffnung hinsichtlich des nächsten Matches.

Mit viel Engagement starteten unsere Ladies n den 2. Match. Trotz schweisstreibendem Laufen und lärmigen Fans gerieten sie bis zur Pause 4:0 in Rückstand. Auch in der zweiten Halbzeit konnten sie trotz läuferischer Kampfbereitschaft das Spiel nicht mehr drehen. Sie verloren schlussendlich 8:2. Sieger der Herzen sind aber ganz klar unsere ESV-Frauen, die bis zur letzten Sekunde hart gefightet haben.

Nun gilt es zukünftig den aufopferungsvollen Aufwand in Tore und Punkte umzumünzen. Wir jedenfalls glauben daran!
Das Fahrerteam wünscht euch eine erholsame, gemütliche, entspannte, genussvolle und schöne Heimreise.
Eure Chauffeure (Thomas und Cornel)

Tags: Damen 2


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2019 ESV Eschenbach