logo esv farbig beta

Cup 1/32-Runde: RD March-Höfe Altendorf eine Nummer zu Gross

Die Vorfreude auf das Cup-Spiel gegen das 1. Liga Team von Red Devils March-Höfe Altendorf war gross.

Direkt zu Beginn konnte das Team des ESV Eschenbach aufgrund eines unkorrekten Abstandes in Überzahl agieren. Leider konnte diese nicht genutzt werden und die Eschenbacherinnen mussten gar einen Treffer der Gegnerinnen hinnehmen. In der 7. Minute musste der ESV dann auch zum ersten Mal in Unterzahl spielen, in welcher die Red Devils zum 0:2 vorlegen konnten. Das Spiel war sehr laufintensiv und immer wieder ging eine Gegenspielerin vergessen, welche die freie Bahn aufs Tor noch so gerne nutzte. Und so lag Eschenbach zur ersten Pause bereits 0:5 hinten.
Der Auftrag von Trainer René Heini war klar: die Zuteilung musste besser stimmen und vorne immer weiter probieren, bis der erste Treffer kommt. Die Eschenbacherinnen schafften dies noch nicht optimal umzusetzen und lagen nach neun gespielten Minuten im zweiten Drittel mit 0:7 hinten. Bis sich Denise Müller ans Herz fasste und den lang ersehnten ersten Treffer für den ESV erzielte (34:12, 1:7). Knapp eine Minute später kassierten die 2. Liga Spielerinnen das 1:8. Kurz darauf musste Denise Müller zum zweiten Mal auf die Strafbank (Stockschlag). Schon wieder konnten die Gäste die Überzahl nutzen und führten somit 1:9. Nach einem weiteren Treffer musste Gabriela Oehen vor dem Tor hart eingreifen. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und so konnten die Red Devils auch den 11. Treffer feiern.
Im letzten Drittel wurde das Spiel zunehmend aggressiver, obwohl beide Seiten nicht mehr aus der vollen Kraft schöpfen konnten. Die Eschenbacherinnen versuchten ruhig zu bleiben und endlich den zweiten Treffer zu erzielen. Leider verhinderte dies die starke Torfrau von March-Höfe Altendorf immer und immer wieder. Nach weiteren Treffern der Gäste und einer ungenutzten Überzahl des Heimteams gewinnt das 1. Liga Team das Spiel schlussendlich mit 1:16.
Der Auftritt der Eschenbacherinnen war beherzt, jedoch war das gegnerische Team klar eine Klasse besser und hat das Spiel verdient gewonnen.

Es spielten:
Sibylle Boog (Goalie), Whitney Herz (Goalie), Alexandra Fellinger, Denise Müller, Gabriela Oehen, Jasmin Kaufmann, Laura Buholzer, Leonie Meier, Miriam Heini, Sarina Marty

Die nächste Runde findet am 17. Oktober 2021 in Grosswangen statt:
09:00 Uhr STV Giswil Dragons – ESV Eschenbach
11:45 Uhr ESV Eschenbach – RD March-Höfe Altendorf II

Tags: Damen 1


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2021 ESV Eschenbach