logo esv farbig beta

Bittere Niederlage im 1/32 Cupspiel

Mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison stand für die Damen der ersten Mannschaft die erste Cup Runde an. Nach dem Ausgleich in der letzten Minute musste das Team doch noch die Niederlage hinnehmen.

Unglücklicher Start
Im Vorjahr musste man gegen das Team aus Meiersmaad eine Niederlage im Cup hinnehmen. Entsprechend motiviert startete die Seetalerinnen ins Unterfangen "Revanche". Von Beginn weg konnte man den Gegner unter Druck setzen und immer wieder gute Chancen erspielen. Nichts desto trotz stand es nach dem ersten Drittel 0:2 für die Gäste. Nach der ersten Pause sollte dies umgehend korrigiert werden aber bereits nach 9 Sekunden kam der nächste Nackenschlag zum 0:3. Nach 21 Minuten standen die Damen bereits mit dem Rücken zur Wand. Wer jedoch gedacht hat, dass sich die Eschenbacherinnen davon unterkriegen lassen, hat sich getäuscht. In er 38. Minute war es Jasmin Kaufmann, welche zum ersten Mal für Eschenbach einnetzen konnte. Mit 1:3 ging es somit in die zweite Pause.

Aufholjagd
In der Kabine forderte das Trainer Trio von den Frauen, das angeschlagene Tempo weiter durchzuziehen und den Druck auf die Gegner hoch zu halten. Genau dies taten die Gastgeberinnen auch, zunächst jedoch ohne Erfolg. In der 49. Minute fand ein Schuss von Barbara Saurer den Weg ins Tor zum Anschlusstreffer. Nur gerade 14 Sekunden später konnte aber Meiersmaad wieder auf 2:4 erhöhen. Nun ging es Schlag auf Schlag, zunächst gelang Leonie Meier der Anschlusstreffer zum 3:4 und 50 Sekunden vor Ende der Partie glich Barbara Saurer sogar aus. In Gedanken waren die Eschenbacherinnen nun wohl bereits in der Verlängerung. Meiersamaad ihrerseits setzte noch einmal nach und kam 30 Sekunden vor Ende mit einem Sololauf zu ihrem fünften Treffer. Von diesem Schrecken erholten sich die Eschenbacherinnen nicht mehr und mussten so eine erneute Niederlage hinnehmen.

Die Niederlage ist auf Grund der Spielanteile sehr unglücklich und muss mit viel Lehrgeld bezahlt werden, war man doch über die volle Distanz das Team mit mehr Spielanteilen. Meiersmaad konnte aus den Chancen jedoch mehr zählbares herausholen und zieht so anstelle des Heimteams in die nächste Runde ein.

Tags: Damen 1


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2019 ESV Eschenbach