logo esv farbig beta

Siegreiches Wochenende

Motiviert und mit vollem Tatendrang reiste man am Sonntag nach Zumikon. Mit zwei Siegen im Gepäck konnte man die Reise aus Zürich antreten und ist weiterhin auf dem guten zweiten Platz.

Krampf Sieg
Bereits nach zwei Minuten mussten die Eschenbacherinnen nach einem Handspiel in Unterzahl agieren. Mehr als ein Lattenschuss lag für Einhorn Hünenberg aber nicht drin. Die Hühnenbergerinnen spielten aber agressiv auf und bereiteten den Eschenbacherinnen so viel Sorge. Mit der Fortdauer der Partie kamen die Seetalerinnen jedoch immer besser ins Spiel, so lief in der 12. Minute Gabriela Oehen alleine auf das gegnerische Tor zu, die Torhüterin konnte in letzter Sekunde den Ball wegspielen. Zwei Minuten später war es dann jedoch um die Einhörner geschehen, auf Pass von Rahel Schuler netzte Svana Jutz zum ersten Mal ein. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann in die erste Pause. Nach der Pause ging es im selben Stile weiter wie in der ersten Halbzeit. Die Eschenbacherinnen versuchten das Spiel zu machen und Hünenberg versuchte mit allen Mitteln dagegen zu halten. Eschenbach vermochte jedoch ruhig zu bleiben und konnte in der 32. Minute auf 2:0 erhöhen, Martina Zemp durfte sich als Torschützin feiern lassen. Dieses Tor setzte zugleich den Schlusspunkt unter ein Spiel ohne grossen Glanz.

Kantersieg im zweiten Spiel
Im zweiten Spiel des Tages wollte das Team ihre offensiven Qualitäten unter Beweis stellen. Nach acht Minuten eröffnete Martina Müller das Score und die Bahn war somit frei für weitere Torschützen. Nach dem einige Chancen ausgelassen wurden, war es dann Sarah Abt auf Pass von Svana Jutz, welche für die zwei Toreführung besorgt war. Bis zur Pause konnten Jasmin Kaufmann und Barbara Saurer auf 4:0 erhöhen. Auch nach der Pause ging es im selben Stiele weiter. Gerade einmal 2 Minuten nach Wiederanpfiff gelang erneut Jasmin Kaufmann auf Pass von Cindy Hirschi das 5:0. Mit weiteren Toren von Barbara Saurer, Cindy Hirschi, Denise Bammert und Martina Müller konnten die Damen des ESV Eschenbach auf 9:0 erhöhen und feierten so einen ungefährdeten Sieg. Dank des hohen Siegs und den beiden Shutout von Torhüterin Bühlmann, konnte man fürs Torverhältnis einiges tun. Somit konnte der zweite Tabellenrang eine Runde vor Schluss endgültig gesichert werden.

Am Sonntag 7. April 2019 steht in Egg b. Zürich die letzte Runde der laufenden Saison auf dem Programm.
13:40 ESV - Hot Chilis Rümlang-Regensdorf
16:25 ESV - Kadetten UH Schauffhausen

Für den ESV spielten:
Bühlmann (Goalie), Hirschi (1T, 2A), Heini, Härdi, Zemp (1T, 2 A), Kurti (2A), Kaufmann (2T), Bammert (1T), Jutz (1T, 2A), Oehen, Müller (2T), Abt (1T, 2A), Schuler (1A), Saurer (2T)

Tags: Unihockey , Damen 1


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2019 ESV Eschenbach