logo esv farbig beta

Geräteturnen

Ranglisten Verbandsjugendmeisterschaften vom 25./26. Mai 2019

Am Wochenende vom 25./26 Mai 2019 fanden in der Neuheim Turnhalle die Verbandsjugendmeisterschaften des Turnverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden statt. Über 900 Turnerinnen des ganzen Verbandsgebietes nahmen daran teil.

Rangliste
K1 – K2, Samstag, 25. Mai 2019 (PDF)
K3 – K4, Sonntag, 26. Mai 2019 (PDF)

Fundgegenstände
Liegengebliebene Gegenstände (pdf) werden bis zum 30. Juli 2019 an folgender Adresse aufbewahrt:
Kurt Bodmer, Lindenfeldstrasse 49, 6274 Eschenbach, Tel. 041 448 25 94
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Doppelsieg in der Kategorie 1

Am Samstag starteten 202 Turnerinnen, wovon 80 eine Auszeichnung entgegennehmen konnten. Die teilweise sehr jungen Teilnehmerinnen zeigten souveräne Übungen. Am Ende des Wettkampfes durften sich 3 Turnerinnen auf dem Siegerpodest besonders feiern lassen. Mit einem Gesamttotal von 37.85 durfte sich Ginny Monti vom BTV Luzern als Siegerin feiern lassen. Das Podest wurde durch Mascha Jutzet (BTV Luzern) und Jael Egli (TV Wolhusen) komplettiert. Aus dem Seetal konnten sich 5 Turnerinnen eine der begehrten Auszeichnungen sichern. Für Hochdorf gab es deren drei (Melisa Palushi, Eleonora Grasso und Leane Kurz) Ballwil holte eine (Shana Erne) und Organisator Eschenbach konnte sich ebenfalls eine Auszeichnung sichern (Luisa Bieri).

Doppelsieg auch in der Kategorie 2
In dieser Kategorie standen 228 Turnerinnen aus dem Verbandsgebiet im Einsatz. Mit Rania Abdelhamid und Rahel von Rotz feierte der TZN Nidwalden einen Doppelsieg. Rania schloss den Wettkampf mit einer Gesamtpunktzahl von 37.55 ab, Rahel folgte ihr mit 37.45 dicht auf den Fersen. Mit 37.40 klassierte sich Jael Kuster (TiV Littau) haarscharf auf dem 3. Platz. Die Tageshöchstnote von 9.80 erreichte Leya Gisler vom TV Dagmersellen an den Schaukelringen. Sie belegte am Ende Rang 14. Als hervorragende 6 klassierte sich Sarina Loretz vom STV Ballwil. Weitere Auszeichnungen konnten ins Seetal verteilt werden dies für Emelie BRandmaier und Noée Mattle (STV Ballwil), Jahel Bussmann, Xenia Koch und Elin Amrein (STV Hochdorf), Jael Moos vom STV Hitzkirch sowie Mirja Gehri und Alicia Limacher vom ESV Eschenbach.

Zu dritt auf dem 1. Platz
Sophia Steiger (TV Büron), Leonie Marie Arnold (TZN Nidwalden) und Emilie Bregenzer (Beromünster) teilten sich auf den hundertstel genau den 1 Platz. Mit 37.35 hatten sie im Schnitt eine 9.30 an jedem Gerät. Auf dem 4. Platz folgten Sarina Galliker und Jael Zumbühl vom TiV Littau. Mit 37.20 fehlten Ihnen nicht viel auf den 1. Rang. In der Kategorie K3 zählte die Teilnehmerliste 228 Turnerinnen. Von den Auszeichnungen konnten auch die Seetaler Turnerinnen einige in Empfang nehmen. Es sind dies Hannah Notter, Angelina Ledergerber, Svenja Erne und Tabea Schmid vom STV Hitzkirch. Gianna Reinert, Alina Sieber, Svenja Bussmann (STV Hochdorf) sowie Sarina Fecker, Noelia Horat, Jana Ulrich, Sophie Stalder, Lena van Kampen und Jana Müller vom STV Ballwil. Der ESV Eschenbach konnte mit Seline Portmann ebenfalls eine Auszeichnung entgegennehmen.

Eine spannende Angelegenheit
Bei den Turnerinnen der Kategorie K4 hielt die Spannung bis ganz zum Schluss an. Am Ende konnte sich Taisia Hofer von der Geräteriege Sachseln den Sieg sichern. Auf dem 2. Rang folgte Jael Manetsch vom BTV Luzern mit 2 zehnteln Rückstand. Mit nur fünf hundertstel folgte ihr Annika Müller von der Frauenriege Beromünster auf dem 3. Platz. Die nächsten Turnerinnen folgten innerhalb von wenigen Zehnteln. Von den 182 Turnerinnen konnten sich 70 eine begehrte Auszeichnung umhängen lassen. Darunter auch Romina Meyerhans (ESV Eschenbach), Lidia Rossi (STV Hochdorf) und Alessandra Flury, Jana Lang, Laura Borner und Rebecca Winiger vom STV Ballwil.

Weitere Fotos:

VJM_1
Click to view more

Tags: Geräteturnen, Geräteturncup


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2019 ESV Eschenbach